Erneuerung Rosentalanlage

Ausgangslage
Die komplette Rosentalanlage erhält ein neues Gesicht und wird fussgängerfreundlich umgestaltet. Es entsteht ein attraktives Eingangstor zur Stadt und ein einladendes Wohnquartier. Die Strasse, Tramgleise und die Werkleitungen werden erneuert. Mit der begrünten Umgebung und den zum Verweilen einladenden Sitzgelegenheiten erhält die Anlage Charme und wertet das Quartier deutlich auf.
Die Auftraggeber Stadt Basel, IWB und BVB erteilen uns den 6 Millionen Auftrag für die komplette Sanierung. Ein spannendes Unterfangen, bei dem wir unsere Gleisbauarbeiten unter Beweis stellen dürfen.

Baustart Phase I, 2. Juli bis 8. September 2018
Am 2. Juli 2018 startet die erste der insgesamt vier Bauetappen. In dieser rund zwei Monate andauernden Phase gilt das Hauptmerk den Vorbereitungs- und Werkleitungsarbeiten. Die 10 Mann starke Truppe beginnt mit dem Rückbau der bestehenden Bushaltestelle «Badischer Bahnhof».
Da entlang der Rosentalstrasse die Tramgleise nicht nur erneuert, sondern von der einen Strassenseite auf die andere verschoben werden, legt das Team direkt mit den neuen Gleisen auf der rechten Strassenseite los. Ein Teilabschnitt von ca. 100 m bei der Tramhaltestelle «Badischer Bahnhof» steht bereits nach kurzer Zeit. Die Anwohner der Rosentalstrasse erhalten neue Hausanschlüsse für Wasser, Gas und Strom. Zudem brechen wir die Randabschlüsse ab, um in der nächsten Etappe die Gleise auf der linken Strassenseite zu ersetzen.

Phase II, 10. September bis 21. Oktober 2018
Ab jetzt sind beinahe rund um die Uhr Leute im Einsatz. Unser 30-Mann-Team arbeitet im Eiltempo, um in den vorgegebenen sechs Wochen der Tramsperre die Arbeiten auszuführen. Nicht nur für die Arbeiter ist diese Zeit sehr intensiv, auch die Verkehrsteilnehmer und ÖV-Nutzer sind einer Herausforderung gestellt. Die Verkehrsführung wechselt nun mehrmals entlang der Schwarzwaldallee. Dank der guten Verkehrsleitung durch die Helfer des Verkehrsdienstes, verlaufen die Umstellungen reibungslos. Wir entfernen die Gleise entlang der Rosentalstrasse und der Schwarzwaldallee mit dem Riesenbeisser (siehe Bild Nr. 2). Anschliessend brechen wir den Gleisbeton ab und die Vorbereitungsarbeiten für die neuen Gleise beginnen. Fortan läuft alles zack-zack: Boden verdichten, Gleismatten verlegen, Anlieferung und Einbau der neuen Gleise während Nachteinsätzen sowie das Einbetonieren der Gleise. Nach dem Einbau der Randabschlüsse widmen wir uns dem Belagseinbau im Gleis- und Haltestellenbereich. Bei der Schwarzwaldallee bauen wir den Deckbelag ein.

Phase III, 22. Oktober bis 21. Dezember 2018
Inzwischen kehrt wieder etwas Ruhe ein und die nächste Etappe startet mit den Werkleitungsgräben entlang der Rosentalstrasse. Die 10 Fachkräfte, nun wieder im «normalen», einschichtigen Betrieb, verlegen die Leitungen und schliessen die Gräben. Auch die verbreiterten Trottoirs beidseitig der Rosentalstrasse stellen sie instand.

Phase IV, 14. Januar bis Juni 2019
Nach den Weihnachtsferien gehen wir mit sechs Arbeitern die letzte Phase an. Für die 20 Bäume in der Rosentalstrasse, welche später durch die Stadtgärtnerei gepflanzt werden, bereiten wir die Baumrabatten vor, Betonierten die neuen Sitzbankfundamente und bauen schliesslich den Feinbelag ein. Nun wird es für uns Zeit, den Platz zu räumen und ihn den Gärtnern zu überlassen.

Ein Gewinn für Anwohner und ÖV-Fahrer
Die Tramhaltestelle Bad. Bahnhof ist inzwischen behindertengerecht umgebaut und mit hohen Randsteinen versehen. Insgesamt steht den Anwohnern und ÖV-Nutzern eine attraktive und sichere Rosentalstrasse sowie ein bequemer ÖV-Zugang zur Verfügung.

Ein herzliches Dankeschön gilt unserem tollen Team. Ohne den fleissigen und unermüdlichen Einsatz hätten wir diesen Umfangreichen und intensiven Auftrag nicht umsetzen können!

Zurück